ConseillerFournisseur de services de confiance

selon le règlement UE eIDAS

La signature numérique des contrats est souvent plus efficace et plus rentable que la version papier traditionnelle. Cependant, afin de bénéficier des avantages de la signature numérique sécurisée, les services de prestataires de services de confiance sont indispensables. Dans ce guide, vous découvrirez ce que sont exactement les prestataires de services de confiance et quels sont les différents services qu'ils proposent.

Que sont les prestataires de services de confiance ?

Article 3 Nr. 16 du règlement UE eIDAS définit exactement ce que sont trust services et leurs tâches. Un service de confiance est un service électronique qui est fourni moyennant des frais. L'objectif de trust services est de permettre des transactions électroniques en toute sécurité dans le monde numérique. par conséquent, les trust services sont des entreprises ou des organisations spécialisées dans la fourniture de certains services électroniques tels que les signatures électroniques, les sceaux ou les horodatages.

Prestataires de services de confiance qualifiés

Um als qualifizierter Vertrauensdiensteleister zu gelten, müssen nach Artikel 3 (17) der eIDAS-Verordnung, die Vertrauensdienstleister die einschlägigen Anforderungen der eIDAS erfüllen.

Deren Einhaltung wird alle zwei Jahre von einer akkreditierten Konformitätsbewertungsstelle überprüft und das Ergebnis der zuständigen Aufsichtsbehörde mitgeteilt. Eine Vertrauensliste je EU-Mitgliedstaat sowie ein Gütesiegel validieren die qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter. Auch die europäische Kommission stellt über das Programm CEF Digital ein Tool zur Verfügung mit dem jeder die nationalen Vertrauenslisten durchsuchen kann, die sogenannte EU Trusted List

Aufgaben eines Vertrauensdienstes

Die Aufgaben der Vertrauensdienste umfasst nach Artikel 3 (16) der eIDAS-Verordnung unter anderem folgende Dienstleistungen : Erstellung, Überprüfung und Validierung von elektronischen Signaturen, Siegeln, Zeitstempeln sowie von diesen Diensten
betroffenen elektronischen Zertifikaten
. Ergänzend dazu umfassen Vertrauensdienste auch die Bewahrung elektronischer Signaturen, Siegeln und Zertifikaten.

Relevanz von Vertrauensdiensten

Vertrauensdienste sind ein wichtiger Bestandteil für das sichere Ausführen von Transaktionen im Internet. Ohne Vertrauensdienste kann man sich beispielsweise nicht sicher sein, ob ein Dokument vor dem Versand modifiziert wurde oder ob überhaupt die Person, die das Dokument versendet hat die ist, die sie vorgibt zu sein.

Interessante Gesetze, Verordnungen und Normen für Vertrauensdienstenbieter

Guillaume Perigois 0NRkVddA2fw Unsplash (1)

Die eIDAS-Verordnung

Für die Europäische Union ist die eIDAS-Verordnung ist die rechtliche Grundlage der Vertrauensdienste. In ihr werden verbindliche Regelungen rund um « Elektronische Identifizierung » und « Elektronische Vertrauensdienste » festgehalten, an die sich alle Mitgliedstaaten innerhalb der europäischen Union halten müssen.

Joshua Fuller TiDa GEog S Unsplash

Nationale Rechtsakte der Mitgliedstaaten

Die nationale Rechtakte sichert die Umsetzung und Durchführung der eIDAS Verordnung in den einzelnen Mitgliedstaaten. In Deutschland beschreibt beispielsweise das eIDAS-Durchführungsgesetz die notwendigen nationalen Reglungen für die eIDAS-Umsetzung, dass im Jahre 2017 von der deutschen Bundesregierung verabschiedet wurde. In Österreich existiert für diesen Zweck die Rechtsvorschrift für das Signatur- und Vertrauensdienste Gesetz (VDG) aus dem Jahre 2018 .

Elena Mozhvilo J06gLuKK0GM Unsplash

Durchführungsverordnungen der Europäischen Kommission

Die Durchführungsverordnungen der Europäischen Kommission konkretisieren bestimmte sicherheitstechnische und regulatorische Aspekte der eIDAS-Verordnung. Sie spezifizieren technische Standards, Anforderungen, Normen und Formate. Dazu zählen beispielsweise :

  • Formate für Vertrauensécouter
  • Mindestanforderungen an technische Spezifikationen und Verfahren für Sicherheitsniveaux elektronischer Identifizierungsmittel
  • Formate fortgeschrittener elektronischer Signaturen und fortgeschrittener Siegel
  • Normen für die Sicherheitsbewertung qualifizierter Signatur- und Siegelerstellungseinheiten
  • Form eines visuellen EU-Vertrauenssiegels für qualifizierte Vertrauensdienste
SC2021080400011

Normes ETSI

Die konkreten Beschreibungen in den ergänzenden eIDAS-Durchführungsverordnungen nehmen neben neben CEN und ISO Normen vermehrt Bezug auf diverse ETSI-Normen. ETSI steht für die gemeinnützige Normungsorganisation Institut européen des normes de télécommunications (dt : Europäisches Institut für Telekommunikationsnormen). Die Organisation schafft weltweit anwendbare Standards für die Informations- und Kommunikationstechnologie. Plus d'informations sous : www.etsi.org

Arten von Vertrauensdiensten

Swisscom Trust Services bietet folgende Vertrauensdienste gemäss EU Verordnung eIDAS an :

Siegel électronique

Ein elektronisches Siegel kann als Behördensiegel oder als Unternehmensstempel genutzt werden.

Signatures électroniques

Mit der elektronischen Signatur ist es möglich, Dokumente einfach und rechtssicher digital zu unterschreiben.

Elektronische Zeitstempel

Elektronische Zeitstempel weisen nach, dass ein Dokument zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer entsprechenden Form vorlag.

Êtes-vous
intéressé?

Contact


Nous souhaitons vous fournir dès que possible le contenu d'aide le plus récent dans votre langue. Cette page a été traduite automatiquement et peut contenir des erreurs grammaticales ou des inexactitudes. Vous pouvez visiter la page où nous prenons le contenu original de ici afin d'éviter les malentendus potentiels.

Zoom